Main Menu

Biowup
Takeouts

Login Form






Passwort vergessen?

Du bist hier:  Biowup arrow Conventions arrow Logbuch
Convention Logbuch
Im Convention Logbuch schreiben wir in aller kürze einige lustige, absurde und bemerkenswerte Dinge über Conventions auf, die wir oder ein Teil von uns besucht haben. Es soll uns an all die schönen und lustigen Conventions erinnern, die wir zusammen in der Vergangenheit erlebt haben.


Mönchengladbach 2007 - Jongliertag MG Convention Drucken
Geschrieben von Marko   
Saturday, 22. September 2007
Der Jongliertag fand wieder wie gewohnt in der Waldorfschule in Mönchengladbach statt und leider war "wie gewohnt" nicht sehr viel los auf dem Jongliertag. Wir (Sabine, Holger, Stefan und ich) sind aus Hilden mit dem schönen:-) BMW von Holgers Vater hingefahren. Ansonsten waren u.a. noch Tobias, Pieter und Wolfgang dort, mir denen wir viel gepasst haben. Schön war wenigstens das Wetter, so dass man sich nochmal die Sonne auf die Haut hatte brennen lassen. Das nächste mal werden wir dafür sorgen, dass die MG Convention in inbaz und jugglingDB eingetragen ist, so dass es hoffentlich mehr Leute auf die ansonsten sehr schöne und gemütliche Convention schaffen :-)
Letzte Aktualisierung ( Monday, 17. December 2007 )
 
Lüneburg 2007 - Lünecon Drucken
Geschrieben von Marko   
Monday, 20. August 2007

Andreas, Stefan und ich sind am Freitag abend um kurz vor 19 Uhr nach Lüneburg losgefahren und sind dort kurz vor Mitternacht angekommen. Die Lünecon fand auf dem Campus der Lüneburger Universität statt. Es war eine kleine Sporthalle vor Ort, ein Rollhockey- und Basketballfeld. Ansonsten eine grosse Wiese und zwei Beachvolleyballfelder. Geschlafen wurde in Klassenräumen, die leider einen übel knarrenden Holzboden hatten, so dass die spät zu Bett gehenden ihre Mühe hatten leise zu sein ;-)

Verena, Daniel und Lara waren ebenfalls dort und es war wirklich toll die drei mal wieder zu sehen und mit ihnen ein Wochenende zu verbringen. Ansonsten kann man noch sagen, dass viele tolle Leute da waren, obwohl die Convention eher klein war und nur ca. 70 Leute da waren. Die Organisation war einfach super und das Vertrauen, dass die Orgas in die Teilnehmer hatten, beeindruckend. Es gab z.B. eine öffentliche Getränkekasse und wenn mal die Kasse gerade nicht greifbar war bezahlte man halt später. Die Verpflegung war ebenfalls super: Sehr leckeres Frühstück mit selbstgemachter Marmelade, Tomatenaufstrich, Haselnusskreme a la "Besser als Nutella", Vollkornbrot, richtig gute Brötchen usw. Einfach toll!

Wir haben auch verhältnismässig viel jongliert: Combat in kleiner Runde, Beachvolleyclub, Roundabout, Chopabout, Kleeblatt und Extrablatt mit Tine, Laura und dem (kleinen) Malte. Malte hat auch einen schönen Flats-für-Anfänger-Workshop gegeben. Ich habe darüberhinaus auch noch einen Diaboloworkshop bei Flo mitgemacht. Vertikaldiabolo ist jetzt theoretisch nur noch einen kleinen Schritt entfernt ;-)

Die Open Stage am Samstag abend war für die kleine Runde gar nicht mal so schlecht: Natürlich waren Malte und Flo super, aber auch die anderen waren nett anzuschauen. Ich bin mit Laura und Tine zwischen zwei Nummern kurz mit dem Roundabout und dem Kleeblatt aufgetreten. Andreas und Stefan sind ebenfalls mit ihrer Nummer aufgetreten und haben wirklich viel Applaus bekommen. Und vor allem war interessant an welchen Stellen die Leute applaudierten. Da werden die beiden sich das Video, dass ich gemacht habe, sicherlich noch genauer anschauen :-)

Am Sonntag war der Spass leider viel zu schnell wieder zu Ende. Es gab noch die oblibatorischen Jonglierspiele, wobei Andreas und Stefan das "Wer-passt-am-weitesten" Spiel gewonnen haben. Danach waren wir noch mit Verena, Lara, Daniel, Marlit, Tine, Laura, Andy und Lynne aus England in die Lüneburger Altstadt reingefahren und haben dort auf dem Marktplatz Eis gegessen :-)

Image

Noch erwähnenswert ist, dass wir Samstag Nacht, während wir so in der Halle vor uns hin gechillt haben, mit Stefan "Extrem"-pegging gemacht haben ;-)

Image
Letzte Aktualisierung ( Friday, 26. October 2007 )
 
Athen 2007 - European Juggling Convention (EJC) Drucken
Geschrieben von Marko   
Saturday, 11. August 2007

Im viel zu kleinen Europcar Mietauto sind wir: Andreas, Stefan, Markus und ich zum Frankfurter Flughafen gefahren. Dort sind wir dann mit Matty weiter nach Athen geflogen und waren dann endlich, nachdem wir ein wenig planlos mit dem Bus und der Tram in Athen rumgefahren sind, um 5:30 am Sonntag morgen auf dem EJC Gelände angekommen. Ein noch wacher Rasta-Locken-Typ zeigte uns sehr freundlich die Räumlichkeiten und Wasservorräte der Volunteers ;-)
Die erste Nacht (naja man könnte wohl eher sagen "den ersten Morgen") pennen wir in den klimatisierten Gängen der riesigen Jonglierhalle.

Der Zeltaufbau am Sonntag nachmittag klappt ganz gut, denn wir haben einen der letzten Plätze unter einem Pavillion ergattert ;-)
Als unser Zelt steht erfahren wir, dass man auch in den klimatisierten Gängen der Jonglier- und Basketballhalle zelten kann. Aber wir entschliessen uns trotzdem draussen zu bleiben. Schliesslich haben wir so einen schönen Pavillion Platz :-)

(Bild vom Zelt)

Die Jonglierhalle ist der Hammer, ein riesiger "ausrangierter" Flugzeughangar, bestimmt 200 mal 70 Meter in der Grundfläche und mindestens 20 Meter hoch. Zum jonglieren war die Halle also optimal :-)

(Bild in der Halle)

In der Basketballhalle fanden dann ab Dienstag abend die Shows statt. Meistens verspätet erst ab 22 Uhr. Die Halle war sehr geil, aber von der Akustik her absolut furchtbar. Man hat die Moderatoren so gut wie nicht verstanden, weil die Stimmen sehr stark gehallt haben. Auch die Musik hat sich furchtbar angehört, aber trotzdem gab es eine Menge sehr schöner Auftritte z.B. von den Gandinis, Bram und Sander (hab ich verpasst - scheiße...), eine französische Truppe mit sehr schöner Gruppenjonglage und sehr viele Einzelkünstler: Alessi Emiliano (sehr geile Club-Manipulation Nummer, hab auch seinen Workshop mitgemacht - abgefahren...), Luke Wilson, Marco Paoletti, Stefan Sing, der kleine Malte, die zwei Berliner, Doreen, Flo & Jörgs Auftritt, Maksim Komaro - der Finne mit den Eimern, Thomas Dietz, Markus Furthner, Jean Daniel Fricker (der Gollum Typ - uaaah...) u. v. a.

(Bild von einer Show)

Ein bisschen neben den abendlichen Shows platziert gab es eine sehr schöne Stunde Gandini Juggling vom feinsten in der Workshophalle. Cir'qulation locale waren ebenfalls mit ihrer neuen Show "Shake That" draussen vor der Jonglierhalle aufgetreten. Dabei handelte es sich um eine Cocktail-Bar-Mix-Show, so ähnlich wie im Film "Coyote Ugly". Sander hatte sich den Fuss gebrochen, so dass er wegen dem Gips um den Fuss nicht auftreten konnte und Bram für ihn einsprang. Wir haben uns nachher gefragt, wie diese Show nur ohne Bram hätte ablaufen können. Er aber versicherte uns später, dass die Show noch viel besser ist, wenn Sander an seiner Stelle mitmacht ;-)

(Bild von den Gandinis und von Shake That)

Wir standen Montag abend sogar vor der Akropolis, sind aber nicht mehr den Berg raufgekommen, da die Wärter uns nicht mehr 8 Minuten vor Torschluss reinlassen wollten :-( Man, waren die unfreundlich, ich hätte sie zum Mond schiessen können ;-)
Stattdessen saßen wir dann vor der Akropolis und haben die Aussicht über Athen genossen und ein paar Blobs die EJC schmackhaft gemacht, die gerade Zwischenstation in Athen während ihrer Europareise gemacht haben.

(Bild von dem Aussichtspunkt neben der Akropolis auf Athen)

Beim Infopoint in der Jonglierhalle konnte man sich das in Griechenland sehr bekannte Café frappé mxen lassen. Mir hat er sehr gut geschmeckt und ich habe mir gleich Instantkaffee im Aldi gekauft um ihn zu Hause nachzumixen. Das Rezept für Café frappé gibt es bei Wikipedia. Laura, Jana und Markus waren allerdings von dem Getränk nicht so begeistert, da sie ihn nicht während des Trinkens kräftig gerührt haben. Der Zucker ist durch das Aufschäumen, während der Zubereitung, nämlich fast nur im Schaum, den man daher im Café verteilen sollte ;-)

Ich bin noch nicht ganz fertig, Bilder fehlen auch noch... ;-)

Nutella Frühstück...

Jongliert: Standard Takeouts, Schüttung mit und ohne Chops, Kleeblatt, Extrablatt...

Letzte Aktualisierung ( Monday, 29. October 2007 )
 
Ludwigsburg 2007 - 8. Lubacon Drucken
Geschrieben von Andreas   
Friday, 13. July 2007
Mit Holgers Corsa sind Holger, Marko, Andreas und Stefan am Freitag um 7 zur Convetiion losgefahren.
Am Abend haben wir Unsinn mit Handys gemacht.

Image

Auch hier war nicht viel los.

Am besten war sicherlich das PC-Pendant zu Dance Dance Revolution, das wir ausgiebig gespielt haben.

Image

Erwähnt werden sollte auch der Eisdielenbesuch nach der Convention. Jongliert haben wir sehr wenig.

Klasse fand ich auch den Dialekt.

Bei der Show saßen wir in der ersten Reihe (was auch nicht besonders schwer war ;). Die Moderatorin (ein Blob) fühlte sich von uns verarscht, weil wir zu viel geklatscht haben. Bei einer Technikpanne hat Sven, der Moderator, uns gezeigt, wie man mit einer Hand klatscht!

Auf der Rückfahrt haben wir geübt zu pfeifen, aber ich kann es immer noch nicht.

Letzte Aktualisierung ( Friday, 26. October 2007 )
 
Berlin 2007 - Märchencon Drucken
Geschrieben von Andreas   
Sunday, 1. July 2007
Donnerstag Morgen um 5 sind Tobias, Wiebke, Marko, Stefan und Andreas mit Wiebkes Kombi nach Berlin gefahren. Berlin war wie immer eine tolle Convention. Das Wetter war diesmal nicht ganz so gut (nen paar kurze Schauer) aber mindestens ausreichend.

Morgens nach dem Aufstehen in den See zu springen war super. Ein Highlight war das Schwimmbad mit der tollen Schlange als Spielgerät.

Die Show war diesmal nicht so außergewöhnlich gut wie sonst. Besonders markant waren aber TresPass, der Bauchtänzer und der Steinzeitmensch (?).

Stefan und Andreas sind auf der OpenStage aufgetreten.
Letzte Aktualisierung ( Friday, 26. October 2007 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 11 - 15 von 18